Navigation Navigation

Kinder-Zahnärztin Rottenburg

» Der erste Termin

Elefanten

 

Wir möchten Ihnen einige Tipps geben, wie Sie Ihr Kind zu Hause auf den Besuch in unserer Praxis vorbereiten können.


Je weniger Aufhebens Sie von der Angelegenheit machen, desto besser! Bitte vermeiden Sie beruhigend gemeinte Formulierungen wie "Du brauchst keine Angst zu haben, es tut bestimmt nicht weh."

 

Sollte Ihr Kind fragen, ob eine Zahnbehandlung weh tut, ist es viel geschickter, zu antworten, dass die meisten Kinder sagen, es würde nur kitzeln. (Das hören wir ganz oft von unseren kleinen Patienten.) Gestalten Sie den Tag des Zahnarztbesuches frei von Belastungen und sorgen Sie dafür, dass Sie und Ihr Kind ausgeruht sind.

 

Trotz aller Vorbereitungen ist ein Zahnarztbesuch für Ihr Kind neu und ungewohnt. Deshalb werden wir schrittweise vorgehen, um Ihr Kind behutsam in die Behandlungssituation einzuführen. Der erste Kontakt hat lediglich den Zweck, uns alle ein wenig kennen zu lernen und Sie über die Behandlungs- und Vorbeugungsmöglichkeiten zu informieren. Erst bei folgenden Besuchen wird Ihr Kind mehr und mehr mit der Zahnbehandlung vertraut gemacht.

 

Versprechen Sie Ihrem Kind keine Belohnungsgeschenke! Durch versprochene Belohnungsgeschenke entsteht die Erwartung, dass Schlimmes passieren wird. Und was, wenn Ihr Kind das von Ihnen gesetzte Ziel nicht erreicht?

 

Wir ermuntern die Eltern, ihr Kind in das Behandlungszimmer zu begleiten. Wichtig dabei ist, dass Sie sich ruhig verhalten und eher im Hintergrund bleiben, so dass es uns möglich wird, eine gute, direkte Beziehung zu Ihrem Kind aufzubauen.